Dr. Carina Niewieszol

In der Zeit von 2006-2009 hat Frau Dr. Niewieszol an der RWTH Aachen den Bachelorstudiengang Chemie  mit einer breiten Grundausbildung in den Bereichen  anorganischer, organischer, physikalischer, technischer und makromolekularer Chemie absolviert. Im konsekutiven Masterstudiengang erfolgte eine Vertiefung der Bereiche Werkstoffe und  Mesoskopische Systeme - Festkörper, Polymere und Nanostrukturen - sowie Computerchemie und Spektroskopie. Ein Forschungsaufenthalt führte sie an die Case Western Reserve University, Cleveland, Ohio, USA. Aufgrund ihrer Leistungen wurde Frau Dr. Niewieszol mit der Springorum Denkmünze und  dem Friedrich-Wilhelm-Preis der RWTH Aachen ausgezeichnet. Im Zuge der anschließenden Promotion am Institut für Anorganische Chemie der RWTH Aachen  wurde Frau Dr. Niewieszol durch ein Vollstipendium der Graduiertenförderung zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses der RWTH Aachen unterstützt und im Jahre 2014 zur Dr. rer. nat. promoviert. Sie ist Autorin mehrerer wissenschaftlicher Publikationen zur Synthese und strukturellen Charakterisierung von bimetallischen Koordinationspolymeren.

Seit Juni 2014 ist Dr. Niewieszol als Patentanwaltsbewerberin bei Leifert & Steffan tätig.

Fremdsprachen: Englisch, Niederländisch